Medien

Die Medien, sprich große Zeitungen, Fernsehsender, Radiostationen und die Sozialen Medien, sind schon bald nach Gründung der Initiative "Keine Waffen vom Bodensee" im Mai 2010 auf uns aufmerksam geworden und haben z.T. recht ausführlich berichtet. Nachfolgend einige Beispiele:


Lesenswertes aus Kultur und Politik für den Bodenseeraum und das befreundete Ausland

 

Die Provinz lebt (34): Keine Waffen vom Bodensee

 

 

Kaum irgendwo in Mitteleuropa gibt es so viele Rüstungsbetriebe wie am beschaulichen Bodensee. Sie produzieren Sturmgewehre, Raketen, Radpanzer, Sprengkörper, U-Boot-Motoren, Panzergetriebe, Zielidentifikations­systeme, Flugzeugteile, Nachtsichtgeräte … und liefern auch in Kriegsgebiete wie den Jemen. Darauf macht seit Jahren der Verein Keine Waffen vom Bodensee aufmerksam, der sich hier vorstellt.


Südkurier

Friedrichshafen

"Keine Waffen vom Bodensee": Demonstration vor MTU-Toren

Abgesichert mit einem relativ großen Polizeiaufgebot mit 13 Fahrzeugen haben rund 70 Mitglieder und Sympathisanten des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee" und der Partei Die Linke am Donnerstag vor dem Tor des MTU-Werks 1 gegen deutsche Waffenexporte in Krisenregionen demonstriert.

 

Knapp 70 Menschen versammelten sich vor dem Tor des MTU-Werks 1, um gegen deutsche Waffenexporte und die Verwendung deutscher Rüstungsprodukte im Syrienkonflikt zu protestieren, rechts Lothar Höfler, Vorsitzender des Vereins "Keine Waffen vom Bodensee". | Bild: Georg Wex

 

Zum Artikel >>


Neueste Beiträge